Anfrage
De En Fr

phone +49 (0) 30 47 37 29 100
mail office@bagobag.com

Non-Woven Taschen bedrucken. Ab einer Auflage von 1.000 Stück.

  • bagobag Bamberg, Frontseite 1, Non-Woven laminated 2012_3632 MG_6591
  • G_6610
  • bagobag Bamberg Non-Woven beschichtet, Blick in den Randumschlag im Öfnungsbereich auf die Henkel_MG_6616
  • bagobag Bamberg beschichtete Non-Woven, Seitenansicht 2012_3632 MG_6632
  • Beispiel: PP Non-Woven Taschen mit Laminierung - Bamberg

    Auflage: 10.000 Stück

    Format: 38 x 42 x 10 cm + ca. 3 cm (Breite x Höhe x Tiefe + Randumschlag)

    Material: 80 g/m² PP Non-Woven mit laminierter BOPP Folie matt 30 g/m² (gesamt 110 g/m²)

    Druck: Gravur-Tiefdruck 5/0-farbig CMYK und Deckweiß, die zwei Frontseiten der Tasche haben je unterschiedliche Bildmotive

    Druckzylinder-Gravur: inklusive

    Griffe: Zwei Trageschlaufen gleiches PP Non-Woven – aber unbeschichtet, doppellagig - an beiden Kantenlängsseiten des Bandes vernäht, an den Taschenkörper die vier Enden oben, innen auf den Randumschlag vernäht, Länge 2 x 60 cm, Breite ca. 2,5 cm

    Verarbeitung: als exklusive PP Non-Woven Taschen genäht, auf den Kanten an den kurzen Seiten ein umlaufendes Einfassband aufgenäht als Abschluss, seitlich mittig und im Boden mittig eine Falte

PP Non-Woven Taschen oder Baumwolltaschen -
Was soll ich nehmen oder bedrucken? Non-Woven Taschen bedrucken.


In der ersten Runde kalkulieren wir als Taschenhersteller für unsere Kunden oft zuerst Baumwolltaschen, dann in der zweiten Runde Non-Woven Taschen.

Unter den verschiedenen Textilien hat Baumwolle definitiv den Bekanntheitsvorteil und wird gern als erstes genannt.

Baumwolle als Rohstoff wächst nach. Das macht sie sympathisch. Ihr haftet das Vorurteil an umweltfreundlich zu sein.

Non-Woven kennen wir zwar, haben oft damit zu tun. Wir wissen aber nicht viel über Non-Woven. Wir tragen diesen Textilstoff aber gar nicht selten in der Hand. Oder das Non-Woven Vlies liegt uns sogar direkt auf unserer Haut. In der Regel haben wir für dieses Textil keine Umgangsbezeichnung parat: Non-Woven, das Faservlies aus PP, PE oder PET (z. B. auch aus gebrauchten PET-Flaschen) bringen wir nicht mit diesem Textil in Verbindung. Hier, beim Non-Woven Taschen bedrucken, wird es in der Entscheidung für das Material der Tasche sehr relevant.

Im Laufe unserer Beratung, nach allen Preisvergleichen, werden bei bagobag sehr oft die günstigeren Non-Woven Taschen bestellt mit Druck. Bedruckte Taschen aus Non-Woven Textil haben einen verlässlichen Preisvorteil gegenüber bedruckten Baumwolltaschen. Ausschlaggebend für den Preisvorteil ist nicht das Nähen oder das Herkunftsland der bedruckten Non-Woven Taschen oder mangelnde Fairness, sondern der Weltmark-Handelspreis des Materials. Nähen, Drucken, Zölle und Transporte unterliegen Standards. Deren Kosten sind für beide Taschensorten im Prinzip gleich und somit für diesen Vergleich zu vernachlässigen.

Qualität von Non-Woven Taschen. Reißfestigkeit, Langlebigkeit.
Was muss ich wissen? Non-Woven Taschen bedrucken ermöglicht sogar fotografisches Drucken.

Zuallererst hat auf die Taschenqualität und den Eindruck der Non-Woven Taschen die Materialstärke immensen Einfluss. Wird aus Preisgründen das Material für die Non-Woven Taschen zu dünn gewählt, wirkt das billig und die Non-Woven Taschen können bei punktueller Belastung dann doch irgendwo einreißen. Taschen aus dünnem Textil sind generell nie langlebig. Stofftaschen aus Non-Woven in einer Stärke unter 80 Gramm pro Quadratmeter enttäuschen schnell. Der bleibende Eindruck des Werbeartikels ist dann ausgerechnet die Enttäuschung, nicht das Gefühl, beschenkt worden zu sein. Deshalb bietet bagobag Taschen aus Non-Woven Vlies für den Werbeartikeleinkäufer überhaupt erst ab einer Grammatur von 80 g/m2 an.

Welche Stärke bzw. -
welche Grammatur soll ich für meinen Zweck für meine Non-Woven Taschen bestellen?

Bei Messetaschen, Promotiontaschen, Marathon-Sportsäcken, Non-Woven Zuziehbeuteln, den Give aways in großer Stückzahl, können Sie gern Material mit 80 g/m2 einsetzen. Es sei denn, Sie wollen in der Promotion exklusiver oder edler sein, in der Weiterverwendung der Tasche langlebiger, sich von der Konkurrenz abgrenzen – dann bestellen Sie 100 g/m2-Stärke.

Bei Souvenirtaschen, Werbetaschen für Stadtmarketing und Touristik sollte eine Materialstärke von mindestens 100 g/m2 oder höher eingesetzt werden, insbesondere, wenn Sie sich für unbeschichtete Non-Woven Taschen mit Druck entscheiden.

Steuerberater-Taschen und Akten-Tragetaschen aus Non-Woven für den Hin- und Rücktransport von Aktenordnern sollten für einen dauerhaft guten Eindruck aus Material mit 120 g/m2 oder 150 g/m2 gefertigt werden. Gern bauen wir Ihnen auch einen festen Boden in Ihre Nonwoven Taschen ein. Eine Verstärkung im Randumschlag gibt der Tasche im Öffnungsbereich stets eine straffe Form.

Einkaufstaschen, Shopper, Shopping Bags aus Non-Woven benötigen eine höhere Stabilität durch Materialstärke. Entscheiden Sie sich für eine Grammatur zwischen 120 g/m2 und 150 g/m2.

Non-Woven Taschen mit Reißverschluss, bspw. Kosmetiktaschen, Sporttaschen, Balltaschen sollten Sie nicht mit geringerer Materialstärke als 100 g/m2 konzipieren.

Mein Taschen: Naturfaser oder Kunststofffaser?
Was ist besser für mich?

Lebensmittel, Medizin, Kosmetik – Non-Woven Kunststofffasern sind u.a. fett- und wasserabweisend und hygienisch.

Baumwolle und Schadstoffe. Die meiste Baumwolle wird in konventioneller Landwirtschaft gewonnen. Sofern die Baumwolle nicht ausdrücklich aus ökologischer Herstellung stammt, ist die Baumwolle nicht umweltfreundlich. Die konventionelle Baumwolltasche hat noch das Image, umweltfreundlich zu sein. Bei genauerem Hinsehen ist aber sowohl in der Landwirtschaft als auch in der Textilgewinnung eine Dritte-Welt-Problematik erkennbar (Wasserverbrauch, Lebensmittelkonkurrenz, Lohndumping). Bedingt durch den intensiven Anbau, beispielsweise der Baumwollpflanzen, und allgemein durch Umweltverschmutzung können Rückstände leider bei natürlichen Rohstoffen wie Baumwolle, Jute oder Hanf auftreten. Kunststofffasern enthalten eher keine Rückstände aus Pflanzenschutzmitteln, Düngemitteln oder anderen Umweltgiften.

Baumwollfasern sind natürliche Fasern und ohne chemische Nachbehandlung nicht resistent gegen Fett, Regen oder Schmutz. Permanenttragetaschen aus Non-Woven haben genau diesen Vorteil – auch ohne dass sie innen oder außen behandelt oder extra beschichtet werden.

Non-Woven Taschen werden dann beschichtet, wenn bspw. ein Fotomotiv präsentiert werden soll. Baumwolle kann weder folienbeschichtet noch mit Fotomotiven bedruckt werden. Solche Motive kommen im heutigen Design jedoch häufig zum Einsatz.

Baumwolltaschen können Sie waschen. Non-Woven Taschen brauchen Sie nicht waschen, solange sie genutzt werden, weil ihre Fasern fett-und wasserabweisend sind. Baumwolltaschen verlieren nach dem Waschen ihren Charme.

Im Regen stehen. Mit der Tasche. Die Baumwolltasche nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie an den Tascheninhalt weiter – auch dann, wenn Sie die Tasche auf einer feuchten Oberfläche absetzen. Im Regen steht der Verbraucher mit einer Non-Woven Tasche besser da. Unbeschichtete Non-Woven Taschen haben zwar keine völlig geschlossene Oberfläche und lassen nach einiger Zeit Feuchtigkeit durch. Das geschieht allerdings deutlich später als bei einer Baumwolltasche.

Stofffarben Non-Woven Textil - Grundfarben der Non-woven-Taschen

Die Auswahl der Farben ist bei 80 g/m2 am größten. Hier finden Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit sogar Ihre Firmenfarbe oder CI Farbe. Am besten Sie nennen uns Ihre Wunschfarbe in Pantone und wir machen Ihnen einen Vorschlag. In den höheren Grammaturen wird die Auswahl leider kleiner. Wenn Sie Mengen von über 100.000 Taschen bestellen, können wir exakt die gewünschte Farbe einfärben, brauchen dann dafür allerdings etwas mehr Zeit.

Recycling. Non-Woven Taschen oder Baumwolltaschen.
Welche Taschen steht im Endeffekt im Recycling besser da?

In der EU, zumindest in den deutschsprachigen Ländern, gibt es verlässlich ein sehr gut genutztes Kunststoffrecycling und Wertstoffkreisläufe. Diese garantieren, dass Ihnen jeder Plastikgegenstand ob als Faserstoff oder in anderer Gestalt später wieder begegnet. Non-Woven wird heute nicht mehr verschwendet, weil recyclingfähiger Kunststoff bares Geld ist. Am Ende des Lebenszyklusses sind Non-Woven Taschen ein gut wiederzuverwertender Wertstoff.

Wenn Sie bei uns Kunststofftaschen aus Non-Woven bestellen und die Taschen nach dem letzten Gebrauch richtig entsorgt werden (Gelbe Tonne), dann beginnt der Wertstoffzyklus von vorn. Also braucht dieses Material nicht kompostierbar zu sein.

Wenn hingegen eine Baumwolltasche ihr Werk getan hat, lässt sie sich nicht recyceln, sondern wird in der Regel als Restmüll verbrannt.

Welches Druckverfahren soll ich beim Non-Woven Taschen bedrucken wählen?

Zur Verfügung haben wir Siebdruck, Flexodruck, Gravure-Druck, Offsetdruck, Direktdruckverfahren, Digitaldruck usw.

Lassen Sie sich hier bei uns am besten beraten.
Wir suchen Ihnen das zu Ihrer Auflage, zu Ihren Druckmotiven und zu Ihrem Geldbeutel passende Druckverfahren für das Non-Woven-Taschen bedrucken heraus und machen Ihnen aus unserer Praxis kommende Vorschläge. Am besten rufen Sie uns an. Anhand des Druckmotivs und der geplanten Auflage läßt sich bereits sehr viel und auch schnell beraten und das macht dann Ihre Entscheidung viel leichter und uns die Kalkulation.

Beispiel: PP Non-Woven Taschen mit Laminierung - Bayer

Artikelnr / Artikelbezeichnung: PP Non-Woven Taschen

Stück: 2000 Stk.

Format: 40,5 x 36,5 x 9,5 cm + 3 cm (Breite x Höhe x Tiefe + Randumschlag)

Material: 80 g/m² PP Non-Woven mit laminierter BOPP Folie glänzend 30 g/m² (gesamt 110 g/m²)

Druck: Gravur Tiefdruck 4-farbig 100% Druckfläche

Griffe: 2 Trageschlaufen, Länge 2 x 70 cm Breite ca.2,5cm inkl. Druckknopf

Angebot Nr. 2014 – 9415 & 5338 Füssen – laminierte PP Non-Woven Taschen, Lieferung auf Paletten

Auflage: 10.000 Stück

Format: 38 x 42 x 10 cm + ca. 3 cm (Breite x Höhe x Tiefe + Randumschlag)

Material: 80 g/m² PP Non-Woven mit laminierter BOPP Folie matt 30 g/m² (gesamt 110 g/m²)

Druck: Gravur-Tiefdruck 5/0-farbig CMYK und Deckweiß

Druckzylinder-Gravur: inklusive

Griffe: Zwei Trageschlaufen gleiches PP Non-Woven, doppellagig vernäht, an die Tasche 2 x längs vernäht, Länge 2 x 60 cm, Breite ca. 2,5 cm

Verarbeitung: als exklusive PP Non-Woven Tasche genäht, an den kurzen Seiten ein umlaufendes Einfassband aufgenäht als Abschluss, seitlich mittig eine Falte, im Boden mittig eine Falte

Vorlagen: Kunde liefert druckfertige PDF-Daten

Verpackung: Handlich und transportsicher in Kartons verpackt, auf Paletten

Versand: frei Haus (eine Adresse) Raum Bamberg, verzollt (DDP), Bordsteinkante oder Rampe

Musterproduktion: falls gewünscht zuzüglich 180,- € inkl. Versand (wenn das Druckmotiv nicht noch einmal geändert wird), Lieferzeit ca. 2 – 3 Wochen

Liefertermin: ca. 12 Wochen ab Druckdatenfreigabe bzw. Musterfreigabe (nach Vereinbarung)n

Non-Woven Taschen: Stofftaschen aus PP-Vlies.

Wer sich für eine Tragetasche aus Non-Woven entscheidet, erhält ein kostengünstiges und umweltschonendes Qualitätsprodukt. Anders als bei gewebtem PP Woven-Material wird das Polypropylen für Non-Woven in eine Strukturschablone gegossen und anschließend per Hand vernäht.

So entstehen feine Stofftaschen, die leicht, reißfest und waschbar sind. Non-Woven Tragetaschen sind widerstandsfähiger als Papier- oder PE-Folientragetaschen und perfekt für den mehrmaligen Gebrauch. Zudem eignen sich PP Non-Woven Taschen für den Einsatz im Lebensmittelbereich, denn sie sind geruchlos und hautverträglich.

Die Materialstärken liegen zwischen 70 und 150 g/m2. Sie können unter rund 30 Grundfarben wählen oder eigens nach Ihren Wünschen in Pantone-Tönen eingefärbte Vliestaschen, Non-Woven Taschen bestellen. Neben der Standardqualität gibt es Non-Woven für das Non-Woven Taschen bedrucken auch mit Rauten- oder Wabenmuster.

Dabei eignen sich die trendigen Non-Woven Taschen hervorragend als Werbeträger, denn sie lassen sich vollflächig bedrucken und in Ihrem Wunschformat fertigen. Das Material ist regenabweisend und wiederverwertbar.

Ihren Ideen sind bei der Ausstattung der Mehrwegtaschen aus Non-Woven keine Grenzen gesetzt: Kombination verschiedener Materialien, Innenkaschierung, Laminierungen und mehrfarbiges Vlies, unterschiedliche Verschlüsse und Einfassbänder.

Bereits in kleinen Auflagen ab 1.000 Stück produzieren wir für Sie maßgeschneiderte, individuell bedruckte Werbetragetaschen aus Non-Woven zu einem sehr attraktiven Stückpreis. Durch die langlebige Qualität der Non-Woven Taschen erhält Ihr Unternehmen eine große Werbewirkung zum kleinen Preis: Hochwertige Non-Woven-Taschen als Einkaufs- oder Umhängetaschen tragen Ihr Logo noch jahrelang spazieren – und zwar kostenlos.

Bei bagobag können Sie vorab eine eigene Musterproduktion anfordern. Also gewinnen Sie vorab einen Eindruck von der gelieferten Qualität vor dem "Non-Woven Taschen bedrucken" und gehen auf Nummer sicher. Nach der Auftragsbestätigung benötigen wir etwa 40 Tage für Ihre Werbetaschen-Produktion.

Bei Sonderwünschen beraten wir Sie gerne telefonisch oder per E-Mail oder schicken Ihnen zur Ansicht einige Beispieltaschen zu.